Pfarrhaus Bulach

Das Bulacher Pfarrhaus, ein denkmalgeschütztes Schmuckstück aus dem Jahre 1904/1905 musste dringend saniert werden. Am Schieferdach waren in den letzten Jahrzehnten immer wieder Reparaturen notwendig geworden, weil Regen eingedrungen war oder weil sich bei Sturm einzelne Schiefersteine gelöst hatten. Immer war die Firma Strippel zur Stelle und hat Schlimmeres verhindert.

Als ortsansässiger Dachdecker war es für uns dann natürlich eine prestigeträchtige Gelegenheit, als die Kirchengemeinde die umfangreiche Dachsanierung in einem öffentlichen Wettbewerb über ein Architekturbüro ausschreiben ließ. Entsprechend froh waren wir, als wir 2006 den Zuschlag für die Dachsanierung erhielten.

Mit einem sehr schönen altdeutsch gedeckten Schieferdach und einem perfekt gedämmten und abgedichteten Dachstuhl haben wir dann auch unsere Kompetenz und lokale Präsenz bewiesen.

FAKTEN:

  • Ausführung: 2006/2007
  • Abbruch der Schiefereindeckung, Schalung, Bleche
  • Vollsparrendämmung mit Unterspannbahn, Dampfbremse und Luftdichtigkeitsschicht, Untersparrendämmung
  • Schalung und Schalungsbahn
  • Einbau von Dachflächenfenstern teilweise als Kombination
  • Altdeutsche Schieferdeckung mit spanischem Schiefer
  • Eingebundene Haupt- und Wangenkehlen
  • Erneuerung der Mauerabdeckung am Giebel
  • Blechnerarbeiten mit Titanzink
  • Balkonabdichtung